Corso Reisen - zurück zur Startseite Servicetelefon: 03521 710501

Leistungen und PreiseZusatzleistungenReservierungsanfrage

Standorttour Bad Schandau
Länge: ca. 55 km
Tagesetappen: ca. 9-17 km
(3,5 - 6 Stunden)

6 Tage - Die komfortable Wanderung auf dem Malerweg (Sterntour)

Auf ca. 55 km erwandern Sie einen Teil des Malerweges in der Sächsischen Schweiz. Zum Ausgangs- punkt in Bad Schandau können Sie per Bahn oder mit dem PKW anreisen. Von dort wandern Sie in Tagesetappen ab/an Bad Schandau auf dem Malerweg.

Sonnenaufgang im Elbsandsteingebirge1. Tag: Individuelle Anreise nach Bad Schandau und optionale Rundwanderung (Strecke ca. 10-15 km)
Sie reisen individuell nach Bad Schandau an. Bei zeitiger Anreise können Sie bereits am Anreisetag eine Rundtour ab/an Bad Schandau wandern: Nach kurzer Fahrt mit dem im Jahr 1904 errichteten, historischen Personenaufzug,  gelangen Sie schnell auf die Ostrauer Hochebene (mit Gästekarte ermäßigt ca. 1,40 Euro pro Person). Am Ortsausgang folgen Sie der Wegweisung Klüftel bis in den Zahnsgrund wo sich das Gasthaus „Schrammsteinbaude“ befindet. Ein idealer Ort um sich im Biergarten oder in der Gaststube eine kleine Pause zu gönnen. Um zum Großen Schrammtor zu gelangen, folgen Sie dem Wanderweg durch den wildromantischen Lattengrund. Am Schrammtor angekommen, treffen Sie auf die ausgeschilderte Strecke „Malerweg“. Eine echte Gratwanderung auf "höchstem Niveau" bietet Ihnen fantastische Fernsichten. Vom Schrammsteinmassiv erfolgt der Abstieg (ca.300hm) bis in das Kirnitzschtal oder Sie wandern noch ein Stück bis in die bizarre Felsenlandschaft der „Affensteine“. Mit einer historischen Straßenbahn, der Kirnitzschtalbahn, gelangen Sie bequem zurück nach Bad Schandau (ca. 5 Euro pro Person). Übernachtung in Bad Schandau

2. Tag: Bad Schandau - Hohnstein (ca. 17 km) 
Von Bad Schandau wandern Sie auf dem Panoramaweg nach Altendorf. Weiter dem Malerweg folgend über die Sebnitzer Straße hinweg und auf dem Mühlenweg erreichen Sie das Großdorfer Raubschloss. Parallel zur Nationalparkbahn verläuft nun der Otto-von-Thümmel-Weg bis zum Ort Kohlmühle. Durch den „Kohlichtgraben“ und den „Schindergraben“ erreichen Sie das malerische Dorf Waitzdorf. Für den nächsten Anstieg, auf den „Brand“, muss zunächst der „Tiefe Grund“ durchquert werden. Belohnt werden Sie mit der atemberaubenden Aussicht vom „Balkon der Sächsischen Schweiz“. Weiter führt der Malerweg auf der Brandstraße vorbei am „Diebskeller“. Schon bald erwartet Sie das Städtchen Hohnstein. Die eindrucksvolle Burganlage hoch über dem Polenztal gelegen, beherbergt heute, nach langer wechselvoller Geschichte, ein Burgmuseum sowie ein Hotel. Transferservice nach Bad Schandau. Übernachtung in Bad Schandau

Sächsische Schweiz Aussicht

3. Tag: Hohnstein - Kurort Rathen (ca. 9 km)
Nach dem Frühstück erfolgt der Transferservice nach Hohnstein. Ihre Wanderung auf dem Malerweg beginnen Sie heute mit dem Abstieg ins Polenztal. Der darauffolgende Aufstieg zum Hockstein durch die wildromantische „Wolfsschlucht“ endet auf der Hocksteinaussicht und mit einem weiten Blick in das canyonartige Tal der Polenz. Gemütlich geht es weiter an alten Buchen vorüber, mit einem schönen Fernblick zum „Lilienstein“, in das kleine Dorf Rathewalde. In romantischer Lage am Eingang zum „Amselgrund“ erwartet Sie für eine Rast die Rathewalder Mühle. Wenig später folgen mehrere kleine Wasserfälle und der sagenumwobene „Amselfall“ am „Amselloch“. Der wohl spektakulärste Teil dieser Etappe ist der schmale Pfad durch die „Schwedenlöcher“. Die imposanten Felsenwände des engen Tals ragen über 50 Meter in die Höhe bevor Sie die „Bastei“ erreichen. Die Basteiaussicht und die beeindruckende Basteibrücke hoch über dem Elbtal bieten Ihnen grandiose Aussichten über den Nationalpark Sächsische Schweiz. Der Abstieg führt über die Basteibrücke in das romantische Städtchen Kurort Rathen am Elbufer. Überfahrt mit der Gierseilfähre (ca. 0,80 Euro pro Person) und Fahrt mit der S-Bahn zurück nach Bad Schandau (in Kategorie Deluxe erfolgt die Rückfahrt als Transferservice). Übernachtung in Bad Schandau

4. Tag: Kurort Rathen – Kurort Gohrisch (ca. 17 km) 
Am Morgen fahren Sie mit der Fähre und der S-Bahn nach Kurort Rathen (in Kategorie Deluxe erfolgt die Fahrt als Transferservice). Sie steigen auf nach Weißig und wandern oberhalb der Elbe nach Thürmsdorf, von wo aus Sie auf ein beliebtes Motiv des 18. Jahrhunderts, den Elbbogen mit den Tafelbergen „Lilienstein“ und „Königstein“ blicken. Der Patrouillenweg führt Sie hinab nach Königstein und gleich darauf bergan zur nächsten grandiosen Aussicht. Vom Plateau der „Pfaffensteine“, im Vordergrund die berühmte Felsnadel „Barbarine“, haben Sie einen großartigen Blick. Auf dem Königsweg betreten Sie nun das „Reich der Steine“. Sieben markante Steine - der „Papststein“, der „Gohrisch“, der „Kleinhennersdorfer Stein“, die „Lasensteine“, der „Kohlbornstein“ sowie der „Katzstein“ und der „Spitze Stein“ im Süden – prägen das Bild der Gemeinde Gohrisch. Transferservice von Gohrisch nach Bad Schandau. Übernachtung in Bad Schandau

Tipp: Da für den Besuch der Festungsanlage Königstein zirka 2 Std. einzuplanen sind, empfehlen wir diesen am Abreisetag oder einem Zusatztag.  

5. Tag: Kurort Gohrisch – Bad Schandau (ca. 9 km) 
Transferservice nach Gohrisch. Vorbei an der Friedenslinde beginnt Ihre letzte Etappe auf dem Malerweg mit der Überquerung des „Gohrischfelsen“ und des „Papststein“. Nach dem Abstieg nach Papstdorf und weiter durch Kleinhennersdorf erreichen Sie Krippen. Der kleine Ort am Krippenbach war schon vor 100 Jahren ein beliebtes Ziel für Besucher der Sächsischen Schweiz. Mit etwas Glück können Sie am Krippenbach die seltene Wasseramsel, den Eisvogel oder die Gebirgsbachstelze entdecken. Nach wenigen Schritten eröffnet sich Ihnen der Blick auf die Elbe und die Silhouette von Bad Schandau, nach Osten das mächtige Felsenmassiv der „Schrammsteine“. Fährüberfahrt nach Bad Schandau (ca. 1,50 Euro pro Person). Übernachtung in Bad Schandau

6. Tag: Individuelle Abreise ab Bad SchandauFür Hunde geeignetFür Kinder geeignet

Preise pro Person: 

Kategorie Deluxe (wanderfreundliches Hotel der 5 Sterne Kategorie)
590,00 Euro im Doppelzimmer 
730,00 Euro im Einzelzimmer

Kategorie A (wanderfreundliches Hotel der 3 Sterne Kategorie) 
435,00 Euro im Doppelzimmer 
510,00 Euro im Einzelzimmer

Kategorie B (wanderfreundliche Pension oder kleines Hotel)
380,00 Euro im Doppelzimmer 
435,00 Euro im Einzelzimmer

10% Ermäßigung im Dreibettzimmer

Kinderermäßigung

Leistungen

  • 5 Übernachtungen in Unterkünften der gewünschten Kategorie, alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 5 x FrühstücksbuffetCORSO... Trinkflasche
  • Transfers und S-Bahn-Tickets laut Programm
  • Kartenmaterial Sächsische Schweiz und Malerweg
  • Informationsmaterial zur näheren Umgebung
  • eine CORSO... Trinkflasche pro Person
  • 24-Stunden-Telefonservice während der Reise
  • Kat. Deluxe: inkl. Leihbademantel und Badeslipper auf dem Zimmer sowie freier Nutzung des SPA Bereiches mit Pool, Saunalandschaft und Fitnessbereich

Bei Reisebuchung bis 28. Februar 2018 gelten folgende Frühbucher- und Gruppenrabatte

  • 3% bei 2-3 Personen
  • 9% bei 4-5 Personen
  • 11% bei 6-9 Personen
  • 13% bei mind. 10 Personen

Die Rabatte gelten auf den Pauschalreisepreis ohne Zusatzleistung. Die Voraussetzung für den Gruppenrabatt ist die Anmeldung und Übersendung der Reiseunterlagen an einen Teilnehmer der Reisegruppe.

Mindestteilnehmerzahl: Die Preise gelten ab einer Mindestteilnehmerzahl von 2 Personen.

Anreisedatum: Die Anreise ist von April bis Oktober entsprechend Ihrer persönlichen Planung jeden Tag möglich.

zur Reisebuchung

CORSO... die reiseagentur ● Jagdsteig 25 ● 01662 Meißen ● Tel. 03521 710501 ● Fax 03521 710502 ● E-Mail info@corso-reisen.de