Corso Reisen - zurück zur Startseite Servicetelefon: 03521 710501

Leistungen und PreiseZusatzleistungenReservierungsanfrage

Start: Spindleruv Myln/Elbquelle
Ziel: Dresden
Länge: ca. 390 km
Tagesetappen: ca. 22 - 65 km

Von der Elbquelle nach Dresden

Es erwartet Sie ein großartiges Raderlebnis, welches momentan noch als Geheimtipp unter den Tourenradlern gilt. Die Radreise beginnt in Spindleruv Mlyn (Spindlermühle) inmitten des mystischen und majestätischen Riesengebirges. Die Route führt auf ruhigen Landstraßen, Feldwegen sowie neu ausgebauten Radwegen durch die große Tiefebene nach Dresden. Diese Reise ist zudem auch eine echte Kulturreise durch die böhmische Geschichte. Historische Städte wie Hradec Králové, die UNESCO-Welterbe-Stadt Kutná Hora und Nymburk warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

1. Tag : Individuelle Anreise nach Spindleruv Myln/Spindlermühle und
optionale Wanderung zur Elbequelle (ca. 15,5 km)
Individuelle Anreise nach Spindleruv Myln oder Transferservice (Zusatzleistung). Sie haben die Möglichkeit die Elbquelle nordwestlich im Riesengebirge auf einer Höhe von 1380m zu erwandern (ca. 15,5 km, ca. 5-6 Stunden), Falls Sie eine längere Anreise haben, empfehlen wir eine zusätzliche Übernachtung in Spindlermühle zu buchen (siehe Zusatzleistung). Übernachtung in Špindleruv Mlýn

2. Tag: Spindleruv Myln/Spindlermühle - Dvur Kralove n. L./Königinhof an der Elbe (ca. 50 Km)
Von Spindleruv Myln im Riesengebirge fahren Sie durch das enge Elbtal in wenigen Kilometer bergab nach Vrchlabi, dem „Tor zum Riesengebirge“, wo sich die Landschaft öffnet und das Gelände deutlich flacher wird. Sie radeln weiter über Hostinne nach Dvur Kralove. Unterwegs führt Sie der Elberadweg zur Talsperre “Les Kralovstvi”, welche durch ihre neogotische Architektur beeindruckt. In Dvur Kralove fahren Sie am weitläufigen Zoo vorbei in die Königsstadt. Übernachtung in Dvur Kralove

3. Tag: Dvur Kralove n. L./Königinhof an der Elbe – Hradec Kralove/Königgrätz (ca. 40 Km)  
Sie fahren heute überwiegend auf asphaltierten Radwegen nach Hradec Kralove. Besonders beeindruckend ist das herrschaftlich, auf einer Anhöhe gelegene, Barockschloss Kuks mit berühmten Skulpturen von Matyas Bernard Braun und die ehemalige Festungsstadt Josefov bei Jaromer. Schon bald erreichen Sie Stadt Hradec Kralove mit seinem einzigartigen Marktplatz. Übernachtung in Hradec Kralove

4. Tag Hradec Kralove/Königgrätz – Pardubice/Pardubitz (ca. 22 km)
Da dieser Tag eine kurze Etappe umfasst, nehmen Sie sich in Hradec Kralove Zeit, die historisch bedeutsamste Stadt der böhmischen Könige sowie das moderne Zentrum zu besichtigen. Die Radtour führt Sie weiter auf dem Elberadweg nach Pardubice. Die Stadt Pardubice wird auch "Lebkuchenstadt" genannt. Der mittelalterliche Stadtkern ist denkmalgeschützt. Um den berühmten Pernsteinplatz stehen schöne Häuser aus der Zeit der Gotik und Renaissance. Die Mitte des 14. Jahrhunderts, von dem ersten Prager Erzbischof Arnošt von Pardubice, gegründete Kirche Mariä Verkündigung ist das älteste Gebäude der Stadt. Übernachtung in Pardubice

5. Tag: Pardubice/Pardubitz - Kutna Hora/Kuttenberg (ca. 54 Km) 
Sie radeln heute von Pardubice nach Kutna Hora, einer der 12 UNESCO Stätten Tschechiens. Unterwegs erwartet Sie das Nationalgestüt Kladruby. Schon seit dem 16. Jahrhundert werden hier Pferde gezüchtet. Eine Besichtigung ist ohne Probleme möglich. Am Nachmittag erreichen Sie die mittelalterliche Stadt Kutna Hora. Besonders sehenswert ist der Dom der Heiligen Barbara oder skuril, das Beinhaus in Sedletz wo über 40.000 menschliche Skelette aufbewahrt werden. Zu Recht trägt das Silberstädtchen Kutna Hora den Beinamen „Schatztruhe des Landes“. Die Innenstadt wurde wegen ihrer historischen Bedeutung und ihrer architektonischen Meisterwerke auf die Weltkulturerbeliste der UNESCO gesetzt. Übernachtung in Kutna Hora

6. Tag: Kutna Hora/Kuttenberg – Nymburk/Neuenburg an der Elbe (ca. 38 Km) 
Auf auf ruhigen Wegen fahren Sie entlang der Elbe durch die historischen Städte Kolin, Podebrady und Nymburk. Podebrady war die Geburtstadt des böhmischen Königs Georg von Podiebrad. Von Podebrady fahren Sie in Richtung Nymburk weiter, genießen Sie die Flusslandschaft nahe der Elbe. Die Königsstadt Nymburk begrüßt Sie mit ihrer majestätischen Stadtmauer, die aus Backstein errichtet wurde. Übernachtung in Nymburk

7. Tag: Nymburk/Neuenburg an der Elbe  - Melník (ca. 65 Km) 
Der Elberadweg führt Sie nach Brandys nad Labem. Am Schloss haben sich die drei Herrscher Kaiser Franz Josef I., der preußische König Wilhelm III und der russische Zar Alexandr I. getroffen, um die Offensive gegen Napoloen zu planen. Vielleicht entscheidender für die böhmische Geschichte war die Ermordung des heiligen Wenzel im Jahr 929 an der Tür der Kirche in Stara Boleslav. Schon von weitem sehen Sie das Schloss von Melnik, wo der Zusammenfluss von Moldau und Elbe ist. Die Stadt Melnik liegt im mittelböhmischen Weinanbaugebiet. Rund um den Markplatz und auf dem Weg zum Schloss befinden sich viele kleine Weinschänken, die gute böhmische Küche anbieten und vorzüglichen Wein ausschenken. Übernachtung in Melnik

8. Tag: Melnik  - Litomerice/Leitmeritz (ca. 44 Km) 
Sie fahren weiter entlang der Elbe. Etwa auf der Hälfte der Strecke können Sie die Probsteikirche Rudnik und den Berg Rip besuchen, welcher für seine alljährliche Pilgerfahrt am St. Georgstag bekannt ist. Bevor Sie Litomerice erreichen, können Sie die Gedenkstätte Terezin (Theresienstadt) besuchen. Der Ort wurde im zweiten Weltkrieg ein Ghetto für die jüdische Bevölkerung. Alle ursprünglichen Einwohner wurden zwangsausgesiedelt. Heute dokumentieren das Ghettomuseum und der jüdische Friedhof die Geschehnisse dieser Zeit. Litomerice bezaubert neben den heute noch zahlreichen sehenswerten Kirchen mit seinem schönen Stadtplatz, umrahmt von Bürgerhäusern verschiedener Baustile. Übernachtung in Litomerice

9. Tag: Litomerice/Leitmeritz – Decin/Tetschen (ca. 50 Km) Schloss Decin
Von Litomerice führt Sie der Elberadweg zunächst nach Usti nad Labem. Die Stadt liegt in der malerischen Hügellandschaft der Böhmischen Mittelgebirge. Bummeln Sie zur berühmten Burgruine Schreckenstein mit Restaurant und Terrasse. Von dort haben Sie einen herrlichen Ausblick über das Elbtal. Vorbei am Schloss Groß Priesen fahren Sie nach Decin. Das Städtchen lädt mit seinem Schloss zu einem Besuch ein. Ein fast 300 m langer und von einer 7 m hohen Mauer eingefasster Weg, genannt der „Lange Ritt“ führt Sie zum Schloss. Übernachtung in Decin

10. Tag: Decin/Tetschen – Pirna (ca. 45 km)
Sie verlassen Decin und fahren über die Grenze nach Deutschland und weiter immer die Elbe begleitend bis in den Kurort Bad Schandau. Schon bald sehen Sie die ersten Sandsteinfelsen und Tafelberge, die der Sächsischen Schweiz ihren einmaligen Charakter geben. Fantastische Ausblicke begleiten Sie auf Ihrem Weg nach Pirna. Die Kirchtürme der mittelalterlichen Stadt grüßen von weitem. Übernachtung in Pirna

11. Tag: Pirna - Dresden (ca. 25 km)
Sie verlassen Pirna und radeln zunächst in Richtung Pillnitz. Besichtigen Sie die einstige Sommerresidenz des Sächsischen Hofes - das glanzvolle Schloss Pillnitz. Im sehr kunstvoll angelegten und weitläufigen Park steht als Rarität ein über 200 Jahre alter Kamelienbaum. Vorbei an der berühmten Brücke »Blaues Wunder« und den drei Elbschlössern erreichen Sie Dresden, wo Sie die weltberühmte Stadtsilhouette empfängt. Bei einer Stadtbesichtigung durch die historische Altstadt lernen Sie das 800 Jahre alte Dresden genauer kennen. Der Zwinger, das Residenzschloss, die Semperoper, die Frauenkirche, das Historische Grüne Gewölbe und die vielen Museen laden Sie dazu ein. Übernachtung in Dresden

12. Tag: Dresden, individuelle Abreise oder Transferservice
Individuelle Abreise, Transferservice oder Verlängerung Ihres Aufenthalts in Dresden (siehe Zusatzleistung). 

Preise pro Person:
740,00 € im Doppelzimmer 
985,00 € im Einzelzimmer
10% Ermäßigung im Dreibettzimmer

Leistungen

  • 11 Übernachtungen in radfreundlichen Hotels der 3-  und 4 Sterne Kategorie, alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 11 x Frühstücksbuffet
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • umfangreiches Radkarten- und Informationsmaterial zum Radweg
  • 24-Stunden-Telefonservice während der Reise

Bei Reisebuchung ab 1. März 2017 gelten folgende Gruppenrabatte:

  • 6% bei 4-5 Personen
  • 8% bei 6-9 Personen
  • 10% bei mind. 10 Personen

Die Rabatte gelten auf den Pauschalreisepreis ohne Zusatzleistung. Die Voraussetzung für den Gruppenrabatt ist die Anmeldung und Übersendung der Reiseunterlagen an einen Teilnehmer der Reisegruppe.

Mindestteilnehmerzahl: Die Preise gelten ab einer Mindestteilnehmerzahl von 2 Personen.

Anreisedatum: Die Anreise ist von April bis Oktober entsprechend Ihrer persönlichen Planung jeden Tag möglich.

zur Reisebuchung

CORSO... die reiseagentur ● Jagdsteig 25 ● 01662 Meißen ● Tel. 03521 710501 ● Fax 03521 710502 ● E-Mail info@corso-reisen.de